ÜBER UNS

KATHARINA BARANDUN (links)
ist seit Juni 2005 als Siedlungscoach tätig und verantwortlich für die Umsetzung von zielgruppenspezifischen Partizipationsprojekten im Kontext der interkulturellen Siedlungsarbeit. Ihre Schwerpunkte sind "Entwicklung von neuen Nachbarschaften" und "Partizipation im interkulturellen Kontext". Im Rahmen des Projekts “Fit in die Zukunft”, welches bis heute als „best practice“ Modell gilt, hat sie erfolgreich mit Migrantenvätern gearbeitet und die Erfahrungen in einer Publikation zusammengefasst.

Nach dem Abschluss ihres MAS in Gesundheitsförderung und Prävention (Fachhochschule Nordwestschweiz) arbeitete sie mehrere Jahre als Sozialarbeiterin im Suchtbereich. Bevor sie sich auf die Arbeit mit Migrantinnen und Migranten spezialisierte, hat sie in verschiedenen Ländern (u.a. in Holland, Liberia und den Vereinigten Arabischen Emirate) gearbeitet und sich in interkultureller Kommunikation und Mediation (Institut für Kommunikation & Führung Luzern) weitergebildet. Später hat sie den CAS Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung (Hochschule Luzern) absolviert.

Heute arbeitet sie als Gründungs- und Teammitglied bei SIEDLUNGSCOACH und in verschiedenen Neubauprojekten in und um Zürich. Ausserdem arbeitet sie in einem Teilzeitpensum bei der Baugenossenschaft BEP in Zürich.


NORA HOWALD (rechts)
arbeitet seit 2012 im Bereich der Quartier- und Nachbarschaftsentwicklung. Sie hat langjährige Erfahrung im Leiten von partizipativen und kulturellen Projekten und Prozessen mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. 

Nach ihrer Ausbildung zur Lehrerin für bildnerisches Gestalten (Zürcher Hochschule der Künste) arbeitete über sechs Jahre als Soziokulturelle Animatorin für Kinder und Jugendliche bei der Plattform Glattal. Dort sammelte sie Erfahrung in partizipativer Projektarbeit, Arbeit mit Gruppen, Nutzung des öffentlichen Raums und Brennpunktarbeit. Später hat sie den CAS Soziokultur (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften) absolviert.

Heute arbeite sie neben SIEDLUNGSCOACH als Gründungs- und Teammitglied freiberuflich bei der Firma Zwischenräume. Zwischenräume leitet partizipative und kulturelle Projekte. Diese fördern den Kontakt und Dialog zwischen Menschen und haben zum Ziel informell zu bilden. Ferner arbeitet sie bei der Baugenossenschaft Oberstrass und ist dort für den Bereich Kultur und Soziales zuständig.

StartseiteImpressum